Timeline

ca. 10000 vKG – Das Goldene Zeitalter der Alten Erde

Bau der Mondgroßen Sphäre der Erde. Diese sorgte für eine konstante Stärke des Schleiers der Astralraum und reale Welt von einander trennte und so das Übertretten durch die Dämonen unmöglich machte.

Hybridschiffe wurden erfunden. Mit diesen können die Menschen durch den Astralraum über die Nexuswelt Erde in den Orbit anderer Planeten mit mystischem Feld reisen.

Die Menschheit breitete sich auf mehrere Duzend Welten aus, viele sind heute in Vergessenheit geraten.

71vKG – Die Ausrottung

10 Jahre nachdem die Sphäre von Sylvaar online ging konnten die Dämonen durch die Sphären einfallen und schwächten den Schleier dauerhaft. Sie vernichteten die Zivilisation wie sie bis dahin bekannt war. Einige Menschen entkammen in die Leere des Raums.

Die Mystiker wurden zu großen Teilen zurück gelassen oder getötet da die Dämonen sie leicht Kontrollieren konnten. Von jenen die mit in die Leere reisen konnten wurden die meisten verrückt. Die Wenigen die es nicht wurden steckte man auf Welten mit nur schwachen mystischen Feldern in Lagern.

0 KG – Gründung des Konsortiums

Nach langer Zeit gelang es eingen der Kolonien wieder Kontakt miteinander herzustellen.

Haryan

  • Größte okonomische Macht, Verwaltungzentrum des Konsortiums.
  • Senat auf der Raumstation Consortium Prime, Festung, nur Synthwirte
  • Mächtigste Flotte im Konsortium
  • Haryan 2 – einzig bewohnbarer Ort
  • Subspezies: Haryani, Hokai & Ga (letztere starben bei der Invasion aus)

Sylvaar

  • zweitgrößte Fraktion im Konsortium
  • schätzen Gleichberechtigung, Respekt, Allgemeinwohl, Diplomatie
  • mehr Raumstationen als ander Konsortium Mitglieder
  • Flotte beruht hauptsächlich auf Hybridtechnologie
  • Syn 4, Mond des 5.Planeten – einzig bewohnbarer Ort
  • Subspezies: Rae

Nim

  • puristisches Kastensystem
  • kleine Flotte
  • Raumstationen – einzig bewohnbarer Ort
  • Subspezies: keine

Yolustur

  • Fast nur Adlige Überlebende
  • Yolustur, 4. Planet des Systems – einzig bewohnbarer Ort
  • Subspezies: Yol

Zehelan

  • Sklavenarbeit, extrem zahlreiche Bevölkerung
  • Industrie, pendantisches und analytisches Verhalten
  • größte Folte, aber nicht so mächtig wie die von Haryan, Sylvaar & Yolustur
  • Zeyara 3, Mond – einzig bewohnbarer Ort
  • Subzpezies: Kiruaner

Tykhon

  • heute kein Konsortium Mitglied mehr

Zu dieser Zeit war zwar eine aufwendige Komunnikation zwischen den Welten möglich, nicht jedoch das Reisen zwischen ihnen.

Entwicklung der Synth. Durch den Tod und die wiederbeschwörung des Geistes ist es möglich auf die anderen Welten des Konsortiums zu kommen. In der Hülle eines Synth, einem Meisterwerk der Hybridtechnologie. Nebeneffekt ist oftmals ein schweres physisches Trauma.

362 KG – Erste Shanrazi-Sichtungen

Fremde Hybridschiffe tauchten bei Sylvaar Prime auf und griffen eine Erkundungsmission an. Ein Jahr später erschienen die Schiffe im Haryan und Nim System und schlugen hart zu bevor sie wieder verschwanden.

370 KG – Tykhon-Invasion

Die Fremden Hybridschiffe griffen in einer großen Aktion das Tykhon-System an und vernichteten die Menschheit dort vollkommen. Die Welt ist heute nicht mehr zu erreichen.
Vermutlich ging es anderen Kolonien ebens so.

Es stellte sich heraus das die Shanrazi die Subspecies der Erde sind und dort unter der Anleitung der Dämonen den Erdnexus verwenden um die Kolonien anzugreifen.

374 KG – Großer Dimkrieg

Schließlich griff das Konsortium konzentriert die Dämonische Sphäre der Erde an und vernichtete diese. Die gewaltige Explosion lies den Mond und die Erde zusammenstoßen, im Sog dieses Ereignisses wurden von den Shanrazi eroberte Kolonien in das Trümerfeld des Erdgürtels gezogen der auf Wundersamme Weise sein mystisches Feld behielt.

Die Mystischen Orden etablieren sich. Mystiker ermöglichen die Nutzung des Astralraums im Erdgürtel was ab nun das Reisen in die Kolonien wieder ermöglicht.

381 KG – Gründung des Protektorats

Die Mitglieder des Konsortiums versuchten Kontrolle über das Sol-System zu erlangen, damit dies nicht außer Kontrolle geriet wurde eine gemeinsame Regierung des Sol-Systems gegründet. Das Protektorat wird von Delegationen der Verschiedenen Kolonien gestellt.
Die überlebenden Shanrazi wurden ausgeschloßen.

Die Gateway-Station wurde als Raumstation Ringformig um den Erdgürtel gebaut. Sie ist der Sitz des Protektorats. Die Aufgabe des Protektorats war es zu verhindern das keine Dämonischen hinterlassenschaften durch den Schleier kommen sollten.
Dazu wurde eine Gruppe aus verschiedenen Mystischen Orden gegründet, die Wächtergarde.

486 KG – Pranatur-Verschwörung

Mystiker entdeckten einen Portalschatten und errichteten im Geheimen eine Kolonie.
Als sie Mitgliedschaft im Konsortium beantragten waren die Mitglieder empört und begaben sich in einen Kampf gegen die Abtrünigen Mystiker die sich sowohl in der Wächtergarde als auch in vielen anderen Fraktionen fanden.

Pranatur konnte sich nicht gegen das Konsortium erwehren und unterlag.
Im Senat des Protektorats wird immer noch über die Zukunft von Pranatur verhandelt.

Pranatur

  • Subspezies: Gor

508 KG – Heute

Durch die Pranatur-Verschwörung haben die Mystiker viele Freiheiten verspielt, es gibt nur noch die streng kontrollierten Orden und freischaffende Mystiker sind undenkbar geworden.

Mystiker müssen entweder einem Orden angehören oder ihre Fähigkeiten mittels Drogen unterdrücken. Alle die sich dem wiedersetzen werden Inhaftiert oder zu Vaganten.

Das Sol-System ist zur letzten Zuflucht der Vaganten geworden.

Timeline

Cypher System: Equinox - Das Erwachen BentleySilberschatten